eigener Bericht

Besonderes Lob für Wagenbauer!

 

In den Augen des Nikolaus engagierten sich einige Herren in diesem Jahr besonders intensiv beim Wagenbau, wofür er großes Lob spendete.
Die Weihnachtsfeier wurde traditionell mit einem leckeren Festmahl eröffnet, wofür unser Stammwirt Arno mal wieder großes Lob verdient.
Nachdem dann die Leckereien sich langsam gesetzt hatten trat der Nikolaus auf, wie immer mit einer recht deftigen Rede. Dabei hofften einige, dass der Nikolaus langsam in die Jahre gekommen sei und so manche Schandtat des vergangenen Jahres vergessen hätte. Aber dem war nicht so, besonders Ortrud Hünten hoffte bis zuletzt, aber vergeblich. Über die  begangene „Schandtat“ wird natürlich in der Öffentlichkeit der Mantel des Schweigens gelegt, die Anwesenden erfreuten sich dafür um so mehr!
Neben dem Lob für die Wagenbauer hatte der Nikolaus auch ein besonderes Lob für die geleistete Arbeit beim Ochsenball in seinen Sack gepackt.
Mit nachdenklichen und besinnlichen Worten wurde dann zur Bescherung der Mitglieder übergeleitet. Der Nikolaus verabschiedete sich mit den besten Wünschen für die bevorstehenden Feiertage und das neue Jahr 2018!
Im „Hoofekreis“ ging die Feier dann in fröhlicher Runde noch lange weiter.